Deutsche Schabe 2018-02-02T16:28:58+00:00
schabe_XL

Biologie der Deutsche Schabe ( Blattella germanica)

Die Deutsche Schabe oder Hausschabe ist generell nachtaktiv und verbringt ca. 75 % des Tages in ihrem Versteck. Tagsüber umher laufende Schaben deuten auf eine hohe Befalls dichte hin. Die Deutsche Schabe bevorzugt dunkle, feuchte und warme Verstecke (z. B. in Bäckereien und anderen Gebäuden, aber auch in Privatwohnungen, vor allem hinter / unter Spüleinrichtungen oder Waschmaschinen), was Grund dafür sein kann, dass Schaben längere Zeit unbemerkt bleiben. Im Sommer auch auf Müllhalden, ansonsten nur in Innenräumen oder Wohnungen. Jahreszeitliches Auftreten: ganzjährig Weibchen führen die deutlich gekammerten Eipakete bis zum Schlüpfen der Larven mit sich – bei 24°C etwa 27 Tage (Klima abhängig). Obligatorische Wasseraufnahme der Weibchen für die Oothekabstoßung. Die Larven (sieben Larvenstadien) sind häufig dunkelbraun bis braunschwarz. Sie erreichen die Geschlechtsreife nach etwa 100 Tagen (klimaabhängig). Die relativ kurze Entwicklungsdauer ist, neben der geringen Körperlänge, ein Grund für die erfolgreiche Ausbreitung der Deutschen Schabe in der Umgebung des Menschen.

Nahrung

Deutsche Schaben sind Allesfresser, befallen organische Materialien aller Art, seltener Leder, Wolle oder andere Textilien.

Vorkommen / Verbreitung

Ursprünglich aus tropischen Gebieten stammend wurde die Deutsche Schabe nach Deutschland und andere Länder gemäßigter Breiten eingeschleppt und ist nun kosmopolitisch verbreitet; wegen ihres tropischen Ursprungs nur in Wohnungen o. Ä. überlebensfähig.

Schadwirkung

Schaben, umgangssprachlich auch Kakerlaken genannt, sind nachtaktiv. Sie halten sich tagsüber vor allem in Ritzen und Spalten auf und können gesundheitliche Schäden verursachen. Bei Schaben handelt es sich um ernst zunehmende Schädlinge, die für eine ganze Reihe von gefährlichen Erkrankungen verantwortlich sind. Sie sind unter anderem als Träger für Salmonellenvergiftungen, Mager- und Darmgrippe, Ruhr und Typhus verantwortlich. Gerade Kinder, Senioren und gebrechliche Menschen sind bei einer Ansteckungsgefahr besonders gefährdet. Außerdem kann Schabenkot zusätzlich noch für Erkrankungen an Asthma und Ekzemen verantwortlich sein. Außer den Gesundheitsrisiken verbreiten Schaben einen sehr unangenehmen Gestank. Dieser kann sich in Lebensmitteln ablagern. Schaben sind sehr widerstandsfähig und können sich sehr schnell vermehren. Bei einem Befall sollten Sie sehr schnell handeln und durch eine Kakerlakenbekämpfung eine Verbreitung innerhalb Ihres Wohnbereiches und anderer Nachbarbereiche vermeiden.

Bekämpfung

Schaben verbreiten sich ohne Bekämpfungsmaßnahmen sehr schnell und befallen angrenzende Räumlichkeiten. Für eine erfolgreiche Bekämpfung ist unbedingt der Einsatz eines Fachmannes erforderlich. Wir können auf jahrelange Erfahrungen bei der Kakerlakenbekämpfung zurückgreifen und sind in der Lage, Ihre Räumlichkeiten Schaben frei zu übergeben. Den Befall mit der Deutschen Schabe bekämpft man durch Auslegen von Fraßködern oder Sprüh-Insektiziden, allerdings führt eine einzelne Bekämpfungsmaßnahme selten zum Erfolg. Es empfiehlt sich,eine(n) IHK geprüfte(n) oder staatlich anerkannte(n) Schädlingsbekämpfer(in) zu Rate zu ziehen. Die Ausbreitung der Deutschen Schabe ist vom Wasser- und Nahrungsangebot abhängig, deshalb erhöhen saubere und hygienische Verhältnisse den Bekämpfungserfolg und verringern das Risiko einer erneuten Ansiedlung.

Unsere Dienstleistungen:

  • Aufstellen von Schaben-Fallen an den richtigen Orten
  • Kontrolle der Fallen – wenn Küchenschaben gefangen werden, wird ihre Art bestimmt. Danach richtet sich die weitere Vorgangsweise der Bekämpfung.
  • Bekämpfung mit an die Umstände angepassten Maßnahmen. Dabei achten wir darauf, dass keine Gefahr für Menschen, andere Haustiere oder Lebensmittel entstehen!
0/5 (0 Reviews)