HACCP umsetzen 2016-12-30T16:01:00+00:00

HACCP-Konzept – Hygienische Sicherheit für Lebensmittel und Verbraucher

Die Zielstellung, den Betrieb frei von Schädlingen zu halten, bedeutet damit, ihn regelmäßig zu überwachen und nurtrendanalyse mit dem Ipad-kl im Bedarfsfall chemische Mittel gezielt einsetzen zu müssen. Also keine regelmäßigen Bekämpfungen oder vorbeugende Präparateausbringung! Die Methoden der Befallserkennung sind für den Schädlingsbekämpfer, aber auch für jeden Lebensmittelkontrolleur von wesentlicher Bedeutung und setzen Kenntnisse über zu erwartende Schädlingsarten ( je nach Art des Lebensmittelbetriebes ) und deren Lebensweise voraus. Die Überwachung in den Betrieben ist entsprechend der EG-Richtlinie nach einem einheitlichen, international anerkannten System, dem sogenannten HACCP- System durchzuführen. Dieses System ist auch für die Schädlingsfreihaltung gut anwendbar und bietet deshalb gute Vergleichsmöglichkeiten und Dokumentationsmöglichkeiten für die oft international zusammengesetzten Kontrollgruppen. Mit der einheitlichen Dokumentation der Meßstellenübersichten, Kontrollergebnisse und Kontrollberichte ist eine Einbindung in dieses Programm einfach zu bewerkstelligen. Es ist keine Frage, daß die Dokumentation der gesamten Überwachung nach dem HACCP-System einen recht umfangreichen Papierkrieg darstellt, denn es muß eine „doppelte Buchführung“ erfolgen. Ein Paket der Unterlagen muß in dem Lebensmittelbetrieb für die betriebseigenen Beauftragten und für die Kontrolleure der öffentlichen Dienste greifbar sein, ein zweites Paket bleibt beim Schädlingsbekämpfer. Unerläßlich sind Serviceverträge zwischen dem Schädlingsbekämpfungsbetrieb und Lebensmittelbetrieb.

  • Ziehe Dateien hier her oder
    Akzeptierte Datentypen: jpg, gif, png.
    Hier können Sie Bilder des Schädlings hochladen.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.