Drahtsysteme 2017-07-04T11:05:12+00:00

Drähte zum Schutz gegen Vögel

Drahtsysteme gegen Vögel

Die Montage von Spanndrahtsystemen erfolgt in ähnlichen Anwendungsbereichen wie die der Spitzenabwehrsysteme (Dachkanten, Gesimse, Fensterbretter, Dachrinnen, Wetterschenkel über Fenstern etc.). Es werden zunächst in fixen Abständen Halterungen (genietet oder geschraubt) befestigt. Darin werden dann ein oder mehrere dünne Edelstahldrähte eingezogen und mittels kleiner Federn gespannt. Dies verhindert das Landen und Absitzen der Tauben auf den geschützten Flächen. Diese Drahtsysteme sind optisch unauffälliger als die Taubenspikes aber dafür nicht so langlebig und nachhaltig wie hochwertige Edelstahlspitzensysteme.

Die Montage von Spanndrahtsystemen erfolgt in ähnlichen Anwendungsbereichen wie die der Spitzenabwehrsysteme (Dachkanten, Gesimse, Fensterbretter, Dachrinnen, Wetterschenkel über Fenstern etc.). Es werden zunächst in fixen Abständen Halterungen (genietet oder geschraubt) befestigt. Darin werden dann ein oder mehrere dünne Edelstahldrähte eingezogen und mittels kleiner Federn gespannt. Dies verhindert das Landen und Absitzen der Tauben auf den geschützten Flächen. Diese Drahtsysteme sind optisch unauffälliger als die Taubenspikes aber dafür nicht so langlebig und nachhaltig wie hochwertige Edelstahlspitzensysteme.

Speziell bei Liegenschaften mit hohem architektonischen Anspruch oder im Bereich des Denkmalschutzes stellt die Montage eines Spanndrahtsystems häufig die ideale Lösung dar. Die 0,5 mm feinen, parallel gespannten Edelstahlschwingdrähte verunmöglichen den Tauben das erfolgreiche Landen an den derart geschützten Fassaden- und Fensterbleche, Kordongesimse usw.

Für den Betrachter wiederum sind die Spanndrähte ab einigen Metern Entfernung kaum mehr zu erkennen und mutet dieses System weit weniger martialisch an wie etwa Taubenabwehrspitzen.

Drahtsysteme
Bewerte die Information

Scroll Up
IHD Taubenabwehr