Lebensmittelmotte

(Plodia interpunctella)

Zum Sammelbegriff der Lebensmittelmotten (Plodia interpunctella) gehört neben der häufigen Dörrobstmotte auch die Mehl-, Korn- und Speichermotte. Kleidermotten leben nicht von Esswaren sondern von Textilien wie Wolle, Fellen und anderen tierischen Produkten. Sie sind nur 6 bis 8 mm lang, strohgelb und glänzend können Sie jederzeit als Eier mit Lebensmitteln ins Haus bringen. Wenn die Vorräte genügend lang an der Wärme herumstehen, können sich daraus Larven entwickeln, welche so lange von unseren Nahrungsmitteln fressen, bis sie sich verpuppen. Originalverpackungen sind nicht dicht, die Larven können sie durchbeissen oder durch Ritzen schlüpfen. Wichtig ist, dass Sie alle Ihre Vorräte auf Befall kontrollieren und in dichte Behälter, zum Beispiel Einmachgläser abfüllen.

Als Motten beziehungsweise Lebensmittelmotten bezeichnet man umgangssprachlich Nachtfalter; im engeren biologischen Sinn handelt es sich dabei um Kleinschmetterlingsfamilien. Motten gibt es in vielen verschiedenen Arten. Zu den bekanntesten und am häufigsten auftretenden Motten zählen die Lebensmittelmotten und die Kleidermotten. Weitere Unterarten sind beispielsweise Mehlmottenm und die Dörrobstmotten (Plodia interpunctella), auch Vorratsmotten oder Hausmotten genannt, ist ein Schmetterling aus der Familie der Zünsler (Pyralidae). Die Dörrobstmotten sind in den warm-gemäßigten und subtropischen Klimagebieten Vorderasiens und den Mittelmeerländern beheimatet, wo sie sich an vertrockneten Baumfrüchten wie Datteln, Feigen und Aprikosen entwickelt. Inzwischen ist sie kosmopolitisch weltweit verbreitet und bedingt durch ihre hohe Anpassungsfähigkeit und Nahrungstoleranz die häufigste in Privathaushalten vorkommende Lebensmittelmotte. Die Lebensmittelmotten sind ein verbreiteter Vorratsschädling.

Grundvoraussetzung für jeden Behandlungserfolg sind solides Fachwissen, Know-how, Qualität, motivierte und geschulte Mitarbeiter, beste Kenntnisse über die Verhaltensweise der Dörrobstmotte und die speziell dafür entwickelten Insektizide. Die exakte Vorgehensweise ist oft von der Art des Schädlings und von den lokalen Gegebenheiten (Beschaffenheit der Räume) abhängig. Daher ist eine gute Beratung der Grundstein für jeden Erfolg und somit auch bei Lebensmittelmotten-Bekämpfung!

Raupen der Lebensmittelmotten entwickeln sich nie außerhalb von Nahrungsmitteln. Diese sollten nicht längere Zeit offen herumstehen, damit die Weibchen keine Gelegenheit haben, ihre Eier darin abzulegen. Dicht schließende Behälter wie Einmachgläser schützen die darin enthaltenen Produkte vor Schädlingsbefall. Blechdosen mit Stülpdeckeln oder Gläser mit Schraubverschluss sind nicht dicht genug. Bei kühler Lagerung (unter 10° C) vermögen sich keine Insekten zu entwickeln. Eine nicht zu große Vorratshaltung vermindert das Risiko eines Schädlingsbefalles.

  • Ziehe Dateien hier her oder
    Akzeptierte Datentypen: jpg, gif, png.
    Hier können Sie Bilder des Schädlings hochladen.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Wir entwickeln ein stimmiges Behandlungskonzept und lösen Ihr Problem

I.H.D. Schädlingsbekämpfung, Taubenabwehr & Hygienedienstleistungen

Die I.H.D.Dienstleistungsgruppe verfügt über langjährige Erfahrung in den Bereichen der privaten und gewerblichen Schädlingsbekämpfung & -prävention. Unsere Zentrale ist in Nürnberg und wir sind stolz darauf, zahlreichen Kunden auch über die Grenzen von Nürnberg, Fürth, Erlangen, Ansbach, Bamberg hinaus schnell und nachhaltig zu helfen. Unser Ziel ist es, betriebliche und private Objekte von Schädlingen und/oder Lästlingen wie z.B. Bettwanzen, Kakerlaken, Wespen, Mäusen, Ratten, Mardern, Ameisen zu befreien. Schädlingsbekämpfung ist Vertrauens- und Expertensache, daher zögern Sie nicht, uns anzurufen.

pt-plus-row-image-1
pt-plus-row-image-1
pt-plus-row-image-1